Menu
Menü
X

30 Jahre Mauerfall ...

... ist der Anlass für eine Reise, die die Jugendstelle des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald vom 7. bis 10. November nach Berlin für Jugendliche und junge Leute zwischen 16 und 27 Jahren anbietet. Entlang des Mauerwegs finden zahlreiche Veranstaltungen, Projekte und Konzerte statt.

Jugendfahrt des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald geht ins Zentrum der Politik

 

Mehr als ein Vierteljahrhundert lang war sie das Symbol für das geteilte Deutschland: die Berliner Mauer. Im Herbst 1989 überschlugen sich dann die Ereignisse. Die Massenflucht von DDR-Bürgerinnen und -Bürgern in den Westen, eine neue Oppositionsbewegung und die Montagsdemonstrationen setzten die DDR-Regierung unter Druck. Schließlich erfasste die Revolution das ganze Land. Am 9. November 1989 verkündete die Regierung dann Reisefreiheit, in derselben Nacht wurden alle Berliner Grenzübergänge geöffnet. Die Fernsehsender zeigten Tausende Menschen in Ost- und West-Berlin, die auf der Mauer und den Straßen tanzten. Die Bilder gingen um die Welt.

 

30 Jahre Mauerfall ist der Anlass für eine Reise, die die Jugendstelle des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald vom 7. bis 10. November nach Berlin für Jugendliche und junge Leute zwischen 16 und 27 Jahren anbietet. Entlang des Mauerwegs finden zahlreiche Veranstaltungen, Projekte und Konzerte statt und laden zum Flanieren, Erinnern und Feiern ein.

Außerdem ist unter anderem ein Besuch im Reichstag mit Besichtigung der Glaskuppel geplant und ein Gespräch mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann.

Die Teilnahme kostet 60 Euro. Der Preis umfasst die An- und Abreise mit der Deutschen Bahn, Übernachtung und Frühstück in der Jugendherberge (Mehrbettzimmer mit Dusche und WC), sowie die Eintrittsgelder und Betreuung.

Anmeldeschluss ist der 1. August 2019.

Kontakt: Dekanatsjugendreferentin Manuela Bodensohn, E-Mail: bodensohn-vorderer-odenwald@ekhn-net.de, Tel. 06078/78259-25, Mobil: 0176-32775776.

 


top