Menu
Menü
X

Pfarrerin Christine Heuser verlässt Kleestadt und Richen

Nach neun Jahren in den Kirchengemeinden Kleestadt und Richen wechselt Pfarrerin Christine Heuser in die Braunschweigische Landeskirche. Ihr letzter Arbeitstag wird der 1. Oktober sein.

In diesen Tagen gibt es für Christine Heuser viel zu regeln: wie es in den Kirchengemeinden weitergeht, Kirchenvorstandswahlen, die Konfirmationen Ende September, ihre letzten Gottesdienste, der Schulwechsel der beiden Söhne, der Umzug, das Abschiednehmen. Ohne mehrere To-Do-Listen, von denen dann auch mal was gestrichen werden muss, geht es nicht.

 

Ein Abschied unter Corona-Bedingungen

Durch die Corona-Regelungen kann es keine große Feier geben. Die 75 möglichen Plätze in der Kleestädter Kirche für den Gottesdienst am 13. September sind schon alle ausgebucht – für Hauptamtliche und ehrenamtliche Vertreterinnen und Vertreter aus allen Gruppen und Kreisen. „Für die Gemeinde ist es, auch wenn das Verständnis groß ist, eine Enttäuschung, dass nicht alle kommen und Abschied nehmen können“, sagt die Pfarrerin. „Da blutet einem das Herz.“ Sie hofft, sich auf andere Weise dennoch persönlich von möglichst vielen Menschen verabschieden zu können.

 

Ein Nachfolger für die Pfarrstelle in Kleestadt und Richen ist schon gefunden: Pfarrer Martin Stenzel wird am 1. April 2021 hier beginnen und mit seiner Frau und den vier Kindern in das Pfarrhaus mit den blauen Klappläden ziehen. Die Vakanzvertretung bis dahin übernimmt Pfarrer Ulrich Möbus aus den Kirchengemeinden Altheim-Harpertshausen.


top