Menu
Menü
X
20.06.2021 dek

Wahlergebnis Kirchenvorstandswahl 2021

Das Ergebnis ist da! Die Wahlbeteiligung lag bei 32,4 %. Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung vom 17.06.2021 folgendes Wahlergebnis festgestellt...

23.12.2020 kv

Einladung zur Benennung von Kandidierenden anstelle einer Gemeindeversammlung

Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am 10.12.2020 beschlossen, auf die Gemeindeversammlung zu verzichten und von der neuen Mög-lichkeit Gebrauch zu machen, Kandidierendenvorschläge in einem schriftlichen Verfahren zu ermöglichen. Der Benennungsausschuss legt folgenden vorläufigen Wahlvorschlag vor...

22.12.2020 kv

Vorankündigung des vorläufigen Wahlvorschlages für die Kirchenvorstandswahl 2021

Der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Groß-Umstadt hat in seiner Sitzung am 10.12.2020 beschlossen, aufgrund der Coronapandemie auf die Gemeindeversammlung zu verzichten und von der neuen Möglichkeit Gebrauch zu machen, Kandidierendenvorschläge in einem schriftlichen Verfahren zu gestatten.

Der vorläufige Wahlvorschlag wird am Mittwoch, dem 23. Dezember 2020....

Was macht eigentlich der Kirchenvorstand?

Wenn Sie in einen Gottesdienst gehen, dann werden Sie wahrscheinlich bemerken, dass es neben Pfarrer, Küsterin und Kantorin im Regelfall noch zwei weitere mitwirkende Personen gibt. Diese sammeln Ihre Kollekte ein, lesen ab und zu etwas vor, teilen beim Abendmahl Brot und Wein mit aus und bestätigen den Konfirmanden ihren Gottesdienstbesuch. Dies sind wir, die zwölf ehrenamtlichen Mitglieder des Kirchenvorstands (die hauptamtlichen sind die Pfarrer). Das ist wahrscheinlich das Einzige, was Sie von uns wahrnehmen.

Aber was macht der Kirchenvorstand eigentlich außerhalb der Gottesdienste?

In einem Satz: Wir leiten die Gemeinde und vertreten ihre Mitglieder. Dazu haben wir in erster Linie monatliche KV-Sitzungen, in denen aktuelle und anstehende Angelegenheiten besprochen und ggf. Beschlüsse gefasst werden. Diese Angelegenheiten betreffen die Finanzen, die Gebäude, die evangelischen Kindergärten, Gottesdienste und andere Termine und vieles mehr.

Jedoch reichen diese Sitzungen beileibe nicht aus, um die Geschäfte der Gemeinde zu regeln. Wir werden von diversen Ausschüssen unterstützt, die sich regelmäßig oder bei Bedarf treffen und uns zuarbeiten. Berichte aus den Ausschüssen werden in den KV-Sitzungen vorgetragen, denn in diesen Ausschüssen sitzen nicht nur andere Ehrenamtliche sondern stets auch mindestens ein Mitglied des Kirchenvorstands. Die wichtigsten sind der Finanz- und der Bauausschuss, andere befassen sich z. B. mit der kirchengemeindlichen Stiftung oder der Technik, dem Fundraising oder der Jugend.

Einmal im Jahr treffen wir uns ein Wochenende lang an einem entspannenden Ort, um ein KV-Seminar abzuhalten, in dem wir größere und langfristigere Themen besprechen.

Darüber hinaus schweißt einen dieses Ehrenamt zusammen: Man gewinnt neue Freunde, die meist über die KV-Tätigkeit hinaus bleiben und sich auch außerhalb des Amtes treffen und etwas unternehmen. Man gibt sehr viel – aber man bekommt ebenso viel zurück.

Wie kann man Kirchenvorsteher werden?

Alle sechs Jahre sind Wahlen, da kann sich jedes Gemeindemitglied über 18 (am Stichtag) zur Wahl stellen. Die nächste Wahl ist im Frühjahr 2021 (Amtsantritt ist dann im September). Vielleicht haben Sie dann auch Lust auf dieses spannende und anspruchsvolle Amt? Und wenn nicht, vielleicht wären Sie bereit, den KV in einem der Ausschüsse zu unterstützen? (hr)

Kirchenvorstand Groß-Umstadt

Bild: EKGU

Dies sind die Mitglieder des derzeitigen Kirchenvorstandes unserer Evangelischen Kirchengemeinde Groß-Umstadt:

  • Josefine Albert
  • Pfarrer Marco Glanz (Vorsitzender)
  • Sabine Langer
  • Pfarrer Christian Lechelt
  • Werner Ludwig
  • Andrea May-Klein
  • Georg Ohl
  • Dr. Hans Pralle
  • Fabian Rapp (stellvertretender Vorsitzender)
  • Hartmut Richter
  • Beate Schimpf
  • Axel Seipel
  • Birgit Straub
  • Dagmar Waldkirch

In Groß-Umstadt repräsentieren ehrenamtliche Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher gemeinsam mit einer Pfarrerin und zwei Pfarrern gegenwärtig rund 3.650 Mitglieder.

top